Suche

Unterkünfte im Eisacktal

Urlaub im Tal der Wege

Das Eisacktal in Südtirol verbindet mehrere Höhenlagen von ca. 470 bis über 3.000 Meter und erstreckt sich über eine Länge von 80 Kilometern. Das Tal der Wege reicht geografisch vom Brenner im Norden bis hinunter nach Bozen, der Hauptstadt Südtirols. Es gehört zu den Haupttälern des Ferienlandes und ist umringt von malerischen Seitentälern, die zu einem erholsamen Urlaub im Eisacktal einladen.

Ausgewählte Unterkünfte

alle anzeigen »
alle anzeigen »


Top 10 Highlights zum Erleben im Eisacktal

1. Shopping
Die Brixner Altstadt

Die Brixner Altstadt

Die Stadt im Eisacktal verbindet auf einzigartige Weise städtische Lebenslust mit ländlicher Zufriedenheit. Besonders der kulturelle Reichtum Brixens macht die Barockstadt für ihre Besucher zu einem ganz besonderen Juwel Südtirols. Beeindruckende Sakralbauten, wie der Dom zu Brixen und der mittelalterliche Kreuzgang zeugen noch heute von der Bedeutsamkeit der Stadt. Sehenswert ist auch die Hofburg, die ehemalige Residenz der Brixner Fürstbischöfe, die heute das Diözesanmuseum beherbergt.
Zahlreiche Boutiquen und Geschäfte, unzählige Bars, Cafés, Konditoreien und Eisdielen laden zum anschließenden Stadtbummel durch das Zentrum und zu einer kleinen Stärkung ein.
2. Kunst & Kultur
Kloster Neustift

Kloster Neustift

Geschichtsträchtig und kunsthistorisch wertvoll: das Augustiner Chorherrenstift Neustift bei Brixen. Die Stiftskirche des Klosters ist die südlichste Vertreterin des süddeutschen Spätbarocks und lädt zum kurzen Verweilen oder einem stillen Gebet ein.
Die Pinakothek des Klosters beherbergt außerdem gotische Tafelbilder und Altäre von Friedrich Pacher sowie wertvolle Handschriften. Beeindruckend auch die Bibliothek des Stifts mit dem prunkvollen Saal im Rokokostil.

Führungen durch das Kloster Neustift (ab 10 Personen) finden jeweils von Montag bis Samstag statt.
3. Spazieren
Vahrner See

Vahrner See

Ein Rundgang um den Vahrner See ist der ideale Spazierweg für Familien, denn auch mit dem Kinderwagen kommt man hier bequem voran. Gemächlich schlängelt sich der Weg durch das Biotop, welches seit 1977 unter Naturschutz steht. Verschiedenste Libellenarten haben hier ihren natürlichen Lebensraum und lassen sich bei ihren Flugkünsten bestaunen.
Am "Badestrand" schließlich befindet sich der ideale Rastplatz und sich auf Grünflächen zu sonnen, zu picknicken oder sogar einen mutigen Sprung ins kühle Nass zu wagen. Auch eine Möglichkeit zur Einkehr findet sich entlang des Rundweges, denn jeder Spaziergang will mit einer kleinen Stärkung belohnt werden.

Ausgangspunkt: Parkplatz Vahrner See in der Industriezone Vahrn
4. Kultur
Die Franzensfeste

Die Franzensfeste

Die Festung im gleichnamigen Ort Franzensfeste ist mit 65.000 m² die größte historische Festungsanlage Südtirols. In einer Rekordgeschwindigkeit von nur 5 Jahren wurde sie unter Kaiser Franz I. von Österreich erbaut und im Jahr 1838 schließlich eingeweiht.
Heute beherbergt die Festung drei Dauerausstellungen. Diese behandeln die Entstehungsgeschichte der Franzensfeste, die Geschichte der Bunkeranlagen zur Zeit des Zweiten Weltkrieges und des Kalten Krieges und beinhalten außerdem einen Infopoint zum Bau des Brenner Basistunnels.
Aber auch jährliche Sonderausstellungen sind ein fester Bestandteil der Franzensfeste. Zudem ist die Festung auch ein beliebter und eindrucksvoller Schauplatz für verschiedenste Veranstaltungen.

Öffnungszeiten:
von Mai bis Oktober
Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr

von November bis April
Dienstag bis Sonntag 10-16 Uhr

Montag geschlossen

5. Shopping
Sterzing

Sterzing

Sterzing ist die nördlichste Stadt Italiens und war aufgrund der unmittelbaren Nähe zu den Pässen Brenner und Jaufen sowie zum Penser Joch seit jeher eine bedeutende Handelsstadt. Heute blüht vor allem der Tourismus in Sterzing und seiner Umgebung.
Das Zentrum der Altstadt ist gesäumt von malerischen Gassen und Plätzen, bedeutenden Kirchen und prächtigen Bürgerhäusern. Für einen Besuch eignen sich in dieser Alpenstadt vor traumhafter Bergkulisse vor allem das Rathaus mit dem gotischen Ratssaal und das Multscher- und Stadtmuseum im ehemaligen Deutschordens-Haus sowie die Pfarrkirche, die Originalfiguren des berühmten Multscher-Altars beherbergt.
6. Wandern
Eisacktaler Keschtnweg

Eisacktaler Keschtnweg

Im Südtiroler Dialekt werden Kastanien "Keschtn" genannt. Diese sind im ganzen Land äußerst beliebt und so ist es nicht verwunderlich, dass es sogar einen eigenen Keschtnweg gibt, der in Neustift bei Brixen im Eisacktal beginnt und im Bozner Talkessel endet.
Der Weg führt an Kastanienhainen entlang und ist in vier Teiletappen unterteilt, die alle für sich mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Entlang des Weges treffen Sie immer wieder auf Einkehr- und Verweilmöglichkeiten, um sich auszuruhen und zu stärken. Besonders zur Törggelezeit im Herbst lassen sich Wandern im goldenen Sonnenlicht und kulinarischer Genuss auf diesem Weg optimal verbinden.
7. Freizeit
acquarena Brixen

acquarena Brixen

Badespaß für jedermann!
Gönnen Sie sich eine sportliche Auszeit mit der ganzen Familie. Im Erlebnisbad acquarena in Brixen treffen Sie auf 1.000 m² Wasserfläche im Hallen- und ganze 14.000 m² im Freibad. Von Sport-, Fun- und Olympiabecken bis hin zu Solebecken und Whirlpool ist für jede Wasserratte das Passende dabei. Anschließend lassen Sie sich auf den endlosen Grünflächen genüsslich von den Sonnenstrahlen trocknen oder wagen einen Besuch in der Sauna bestehend aus sechs Kabinen und verschiedenen Ruheräumen. Hier kommen Geist und Körper wieder optimal in Einklang.
Das Bad ist das ganze Jahr über geöffnet, getreu dem Motto: "acquarena – 365 Tage Wohlfühlen!".
8. Freizeit
Die Gilfenklamm

Die Gilfenklamm

Rauschende Fluten, schäumende Gischt, untermalt von lautem Gebrause und Getöse. In Ratschings, nahe Sterzing, treffen Abenteuerlustige auf eine ganz besondere Schlucht: die Gilfenklamm. Über neu errichtete Stege, Hängebrücken und Treppen durchquert man die Klamm, durch deren Marmor hindurch sich der rauschende Ratschingser Bach unbarmherzig seinen Weg gebahnt hat.
Der etwa 2,5 km lange Weg durch die Schlucht nimmt ca. 45 Minuten in Anspruch und lässt die Urgewalt der Natur einmal mehr auf eindrucksvolle Art und Weise erkennen. Die Gilfenklamm, auch "Kaiser-Franz-Josefs-Klamm" genannt, ist von Anfang Mai bis Anfang November begehbar.
9. Veranstaltung
Brot- und Strudelmarkt in Brixen

Brot- und Strudelmarkt in Brixen

Verschiedenste Brotspezialitäten aus dem ganzen Land finden sich auf dem traditionellen Brot- und Strudelmarkt auf dem Domplatz in Brixen, der alljährlich das erste Oktoberwochenende im Eisacktal im wahrsten Sinne des Wortes versüßt. Denn auch diverse Strudel- und Kuchenkreationen werden angeboten und verzaubern die Besucher des Marktes jedes Mal aufs Neue.
Ob knackiges Schüttelbrot, typische Vinschger Paarlen, Brot aus dem Eisack- oder Pustertal, Apfel-, Topfen- oder Fruchtstrudel - für jeden Geschmack ist die passende Südtiroler Spezialität dabei!
10. Kunst & Kultur
Schloss Wolfsthurn & Burg Reifenstein

Schloss Wolfsthurn & Burg Reifenstein

Das Südtiroler Landesmuseum für Jagd und Fischerei befindet sich im Schloss Wolfsthurn in Mareit bei Sterzing. Neben einer reichen natur- und kunsthistorischen Sammlung lassen sich auch die Prunkräume mit Ausstellungsstücken aus mehreren Jahrhunderten besichtigen.

Geöffnet vom 1. April bis Mitte November, Montag Ruhetag.

Wenige Kilometer südlich der Stadt Sterzing ragt die Burg Reifenstein auf einem Felshügel stolz in den Himmel empor. Im Inneren lassen sich zehn gut erhaltene Räume besichtigen. Besonders der "Grüne Saal" beeindruckt mit wunderschönen Ornamentmalereien. Gruselig wird es in der Folterkammer: Diverse Folterwerkzeuge jagen den Besuchern einen gehörigen Schauer über den Rücken.

Geöffnet vom Anfang April bis Ende Oktober, Samstag Ruhetag.